Victoria Australia Logo

Informationstechnologie - Invest Victoria, Melbourne, Australien

Informations- und Kommunikationstechnologie



Ein jüngster Bericht im Wirtschaftsmagazin "Economist" ernennt Australien zur Heimat der wettbewerbsfähigsten IT-Industrie im Asien-Pazifik-Raum.

In diesem Bericht belegte Australien den siebten Rang weltweit anhand einer Reihe von Indikatoren, wie z. B. Wirtschaftsstruktur, Infrastruktur, Humankapital, gesetzliche und F+E-Rahmenbedingungen sowie Unterstützung für industrielle Entwicklung.

Victoria ist führend in der HiTech- und Telekommunikationsbranche, mit mehr als 8.400 Technologiefirmen, die einen Umsatz von 26 Milliarden $ erzielen und 25 % der nationalen Einnahmen und Beschäftigung im IT-Sektor ausmachen.

Der immer stärker werdende Sektor kann seit 2005 ein jährliches Beschäftigungswachstum von 12 % verzeichnen.

Victoria ist eine Schaltzentrale für viele Weltkonzerne, wie etwa: Software Solutions Center für Asien-Pazifikvon
IBM, F+E-Zentrum von Ericsson, Hauptsitz, F+E und Kontrollzentrum von Computershare, Softwareentwicklung von Fujitsu Software Development Operations; NEC und Software Support Center von Tata.

Diese Unternehmen und viele andere profitieren von der hohen Verfügbarkeit von hochqualifizierten Arbeitskräften und Studenten aus IT-Studiengängen in Victoria sowie stabilen gesetzlichen Rahmenbedingungen mit gewerblichen Schutzrechten auf höchstem Niveau.


Victorias Stärken im ICT-Bereich:


  • Telekommunikation und Breitband
  • Entwicklung von Nischensoftware, Lösungen und Services für die Industrie
  • Spiele und Animation
  • Web-Anwendungen und interaktive Medien

Know-how und Bildung



Ein produktives, anpassungsfähiges und mehrsprachiges Arbeitskräftepotenzial hebt Victoria von anderen regionalen Standorten ab. In Melbourne studieren auch zahlreiche ausländische Studenten.

Jahr für Jahr wird in Victoria ein ständiger Fluss von ICT-Nachwuchskräften mit demselben Wissensstand wie in den USA und Europa ausgebildet.

Mehr als ein Drittel der Masterabsolventen und Doktoranten Australiens stammen von Victorias erstklassigen Universitäten.

In Victoria sind fast 18.000 Studenten in ICT-Studiengängen immatrikuliert – die höchste Anzahl in ganz Australien. Weitere 9.300 Studierende sind in anderen Weiterbildungskursen eingeschrieben.

Die hohe Qualität, hohe Produktivität und niedrige Fluktuationsraten, die die Beschäftigten in Victorias ICT-Sektor auszeichnen, hat mehrere internationale und lokale Software-Unternehmen veranlasst, ihre zuvor outgesourcten High-Tech- und F+E-Teams erneut in Victoria anzusiedeln.


Infrastruktur



Victoria verfügt über ausgezeichnete Breitband- und Mobilfunknetze, sichere Datenübertragungszentren, interkontinentale Verbindungen, Forschungslabors von Universitäten und Unternehmen, Versuchseinrichtungen und Ausbildungsstätten sowie eine der erschwinglichsten Immobilienpreise in der Asien-Pazifik-Region.

Melbourne festigte vor kurzem seine Rolle als ICT-Hauptstadt Australiens mit der Ankündigung, dass das nationale Betriebs- und Testzentrum für das 43 Mrd. $ teure
Australische Nationale Breitbandnetz (NBN) im „Digital Harbour“ in den sich schnell entwickelnden Docklands von Melbourne angesiedelt wird.

Diese Einrichtung wird zur Schaltzentrale des landesweiten Breitbandnetzes und zur wichtigsten Schnittstelle für Diensteanbieter, die über das Netzwerk Hochgeschwindigkeitsanschlüsse für Unternehmen und Privatkunden in ganz Australien vermarkten.


In Melbourne hat sich eine der größten F+E-Konzentrationen für Informationstechnologie auf der südlichen Halbkugel herausgebildet und es wird eine Forschung auf Weltniveau und mit Blick auf den Markt betrieben:

Telekommunikation und Breitband



Melbournes Telekommunikationsindustrie ist ein primärer Wirtschaftsfaktor.

Telstra, Optus, Primus Telecom und andere Gesellschaften bieten klassische Telefon- sowie moderne Datendienste an und machen einen Großteil der Beschäftigung und Einnahmen im ICT-Sektor der Stadt aus.

Das
Institut für eine Breitband-fähige Gesellschaft an der Universität von Melbourne vereint einige der besten Breitbandforscher aus der ganzen Welt. Zu den Partnern aus der Industrie gehören Cisco, Ericsson, Telstra und Bell Laboratories.

Programmierung, Software- und Anwendungsentwicklung: Lösungen und Services



Eine Vielzahl von Technologieführern und anderen bedeutenden Unternehmen haben den Bundesstaat Victoria als ihr Zentrum für Programmierung, Software- und Anwendungsentwicklung, Technologieintegration und Supportdienstleistungen auserkoren.

Melbournes Softwareunternehmen sind bestens in die globale Software-Community integriert und bieten maßgeschneiderte Lösungen für unterschiedlichste Branchen, wie etwa Finanzdienstleistungen, Krankenpflege, Transport, Vertrieb und Logistik, eSecurity und eLearning.

Im Jahr 2009 hat der amerikanische Anbieter für Datenbankspeicherung und Cloud Computing
NetApp in Melbourne eine Niederlassung eröffnet, die maßgeschneiderte Lösungen für eine 60 %ige Reduzierung der Datenspeichermenge anbietet.

Im Jahr 2008 wurde das
Labor für Sicherheit von Internettransaktionen an der Universität von Ballarat in Zusammenarbeit mit IBM Australia, Westpac Banking Corporation und der Regierung von Victoria eingeweiht.

Interaktive Spiele und Animation



Interaktive Computer- und Videospiele bilden in Victoria einen reifen, seit fast 30 Jahren gewachsenen Sektor, der für mehr als die Hälfte der gesamten australischen Aktivität verantwortlich ist.

Die Branche steht an der Spitze der Technologie der nächsten Generation und entwickelt elektronische Spiele für Konsolen (wie z. B. Sony PlayStation3, Microsoft Xbox 360 und Nintendo Wii) und ebenso Spiele für Arcade, Internet-Browser, Computer, Handys, Handheld-Plattformen und digitale Distribution.

Bei über 1.000 Absolventen jährlich mit einer Ausbildung im Bereich Computerspielen
ist Electronic Arts (EA), ein internationaler Spieleanbieter, auf Melbourne aufmerksam geworden.

Zu den Animations-Regisseuren aus Melbourne mit internationalem Ruf gehören der Oscar-Gewinner Adam Elliott und der in Cannes mit einer Besonderen Erwähnung ausgezeichnete Van Sowerwine.

Einige der Weltklasse-Studios:


Iron Monkey Studios– Autor von The Sims3
Firemint– Urheber des weltweit am häufigsten verwendeten iPhone-Spiels (Flight Control) und Gewinner von zwei Apple Designpreisen für Flight Control HD und Real Racing.
Tantalus InteractiveHersteller von Top Gear Rally
THQ Australia - SpongeBob Schwammkopf Square Pants
FMODGuitar Hero, World of Warcraft

Melbourne ist ferner das nationale Hauptquartier des Verbandes der Spieleentwickler Australiens (GDAA), der seinen Sitz im Australian Games Innovation Centre hat.

Deakin Motion Labist das größte Zentrum für Bewegungserfassungstechnologie auf der südlichen Halbkugel mit Sitz an der Deakin University.

Web-Anwendungen und interaktive Medien



  • Melbournes Kompetenz für Web-Anwendungen wird durch die langjährige Erfahrung in zwei der bedeutendsten Entwicklungsplattformen – dem Java-basierten J2EE und Microsofts .NET– sowie allgemeinem Know-how in Open-Source-Software verstärkt.

    Melbourne verfügt über eine breite Grundlage für eine Weiterentwicklung bei diesen Plattformen, einschließlich drei Industrieverbänden mit zusammen etwa 500 Mitgliedsunternehmen.

    Dieser Untersektor umfasst die Bereitstellung von gemeinsamen Technologie- und Servicelösungen, die ein Outsourcing von ganzen Unternehmensfunktionen ermöglichen.


Links:
Blog 'Interaktive Spiele'
Bourne2Game auf Facebook

Link zu Kontaktaufnahme

Telefon +49 69 668 0740



Link zu Interaktive Landkarten
Interaktive Spiele-blog

Bourne2Game on FacebookBourne2Game
auf Facebook

Bourne2Game on TwitterBourne2Game
auf Twitter



Merkblatt downloaden (auf Englisch):

ICT: Think Melbourne Fact Sheet (744kb)
Industry programs to assist Victorian ICT companies (785kb)


Interaktive Spiele: Think Melbourne, Victoria, Australien (590kb)
Melbourne, Australien, ein toller Ort, um Spiele zu kreieren
(633kb)
Interaktive Spiele: Melbournes Unternehmen auf der E3
(482kb)

Link to Adobe download page

Verwandte Links:
Multimedia Victoria (MMV)
Link to VicIT - Victoria’s ICT Directory